Retro Classics 2015: Lkw von der Wirtschaftswunderzeit bis zur WM

Für die Oldtimer-Messe Retro Classics 2015 (26. – 29.3.2015) hat sich die Lkw-Sparte von Daimler etwas Besonderes einfallen lassen. Der Auftritt in Halle 8 auf dem Messegelände am Flughafen Echterdingen ist als Fußballfeld gestaltet. In den Eckpunkten des Feldes, die sich an den erfolgreichen deutschen Fußballweltmeisterschaften orientieren, werden jeweils Lastwagen präsentiert, die das Straßenbild jener Epochen mitgeprägt haben. Am Eingang des Messestands erwartet die Besucher der Truck mit dem die „Helden von Rio“ am Dienstag nach der Fußball-Weltmeisterschaft unter dem Jubel von Tausenden über die Berliner Fan-Meile zum Brandenburger Tor fuhren.
Für die Oldtimer-Messe Retro Classics 2015 (26. – 29.3.2015) hat sich die Lkw-Sparte von Daimler etwas Besonderes einfallen lassen. Der Auftritt in Halle 8 auf dem Messegelände am Flughafen Echterdingen ist als Fußballfeld gestaltet. In den Eckpunkten des Feldes, die sich an den erfolgreichen deutschen Fußballweltmeisterschaften orientieren, werden jeweils Lastwagen präsentiert, die das Straßenbild jener Epochen mitgeprägt haben. Am Eingang des Messestands erwartet die Besucher der Truck mit dem die „Helden von Rio“ am Dienstag nach der Fußball-Weltmeisterschaft unter dem Jubel von Tausenden über die Berliner Fan-Meile zum Brandenburger Tor fuhren.

Weiter ist ein aktueller Arocs 3363 LS 6×4 ausgestellt. Diese komplett neue Baufahrzeug-Baureihe wurde auf der Bauma 2013 erstmals vorgestellt. Die Veteranen aus den Zeiten des Wirtschaftswunders wie etwa das topgepflegte Saurer-Feuerwehrauto, Baujahr 1951, ein Langschnauzer aus den Beständen des Saurer-Museums im schweizerischen Arbon am Bodensee, oder der „Sechs-Sechser“ /LAK 315 von 1955 aus den Beständen des Werkes Wörth, lassen das Flair dieser Tage genauso aufleben, wie etwa der Sattelzug aus der TV-Serie „Auf Achse“ mit Manfred Krug, der nochmals die 70er-Jahre auferstehen lässt. Typen wie der NG 80 2228 L 6×2, ein Tanklastwagen der Remstalkellerei von 1988, der heute noch täglich im Einsatz ist, und der schwere Kipper SK 2635 6×4 vom Bauunternehmen Reif aus Rastatt, Baujahr 1992, leiten über in die 80er-und 90er-Jahre. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel

Mercedes-Benz 1632 S (1975), der in der TV-Serie „Auf Achse“ mit Manfred Krug ab 1977 mitfuhr.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Daimler

Mercedes-Benz 1632 S (1975), der in der TV-Serie „Auf Achse“ mit Manfred Krug ab 1977 mitfuhr.

Prospektdeckblatt von 1951 für den Mercedes-Benz „Sechs-Sechser“ (L 6600), der nach einer Modellpflege in LAK 315 umbenannt wurde.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Daimler

Prospektdeckblatt von 1951 für den Mercedes-Benz „Sechs-Sechser“ (L 6600), der nach einer Modellpflege in LAK 315 umbenannt wurde.

Der Truck der Fußball-Weltmeister von 2014: Mercedes-Benz Actros 1863.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Daimler

Der Truck der Fußball-Weltmeister von 2014: Mercedes-Benz Actros 1863.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 5. April 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*