Mercedes A-Klasse DIY Mini-Camper

Für Hobbybastler ist der Ausbau des eigenen Busses ein Traumprojekt. Es muss jedoch nicht immer gleich ein Bus sein, auch aus der Mercedes A-Klasse lässt sich mit etwas handwerklichem Geschick ein DIY-Mini-Camper bauen.

Mercedes A-Klasse statt VW Bulli
Wenn nicht ganz so viel Platz wie in einem Bus ist, muss umso besser geplant werden. In der A-Klasse (Typ A170, Bj. 2003) steht theoretisch eine Liegefläche von rund 1,3 x 2,2 m zur Verfügung. Der gesamte Innenraum ist auf diese Weise zwar verbaut, doch wer kann sonst schon relativ bequem mit zwei Personen in seinem PKW nächtigen.

Der DIY Mini-Camper Umbau

DIY Mini Camper
Arne Tensfeldt in seinem Mercedes A-Klasse DIY Camper.
Um die erwähnte Fläche jedoch nutzen zu können, muss eine flache Ebene über den Sitzen geschaffen werden. Nimmt man die Höhe der umgeklappten Rücksitzbank als Ausgangspunkt, ergibt die eine erforderliche Erhöhung von rund 28cm. Mit Stütz-Modulen Marke Eigenbau lassen sich recht einfach die benötigten Ablageflächen für die in dem Bauprojekt verwendeten OSB-Platten schaffen.

Die gesamte Konstruktion besteht neben der Platte für den Kofferraum aus vier weiteren. Zwei decken die Rückbank, zwei weitere den Beifahrer- und Fahrersitz ab. Für den Aufbau werden einfach zwei Holzquadrate in den Fußraum unter Steuerrad und vor den Beifahrersitz gestellt. Nun werden noch die Rückbänke nach vorne umgeklappt und die vorderen Sitze soweit es geht nach vorne geschoben und die Lehnen herunter gedreht. Auf diese Weise entsteht dann die Fläche die mit Hilfe der ergänzenden Stützen die Grundlage für die darauf liegende Platten bildet.

Wie geht es weiter

Wie in dem Video zu sehen sind die ersten Bauabschnitte abgeschlossen. Das Grundgerüst steht und die Platten lassen sich wie geplant aufbauen. Im nächsten Schritt werden noch Scharniere ergänzt um die Platten modular ausklappen zu können. Noch nicht ganz sicher ist die Umsetzung der Matratze: Aufgerollt oder ggf. analog den Platten in Stücke zerteilt.

Viel Spaß bei einigen Eindrücken dieses Bauprojekts. Neue Updates des Umbaus werden in weiteren Videos auf dem Kanal von Arne Tensfeldt folgen.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 20. Oktober 2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*