Drei Wege Finanzierung für Autos

Die Drei Wege Finanzierung ist eine Mischung aus Leasing, Kredit und Autokauf.
In der Regel leistet man als Autokäufer eine Anzahlung von 20 Prozent des Neupreises. Danach zahlt man monatlich eine Rate. Die meisten Autobank bieten eine Vertragslaufzeit von 36 Monaten (drei Jahre) an.

Am Ende der Vertragslaufzeit, hat man drei Möglichkeiten den Vertrag zu beenden

  • Wagen zurückgeben
  • Bezahlung der Schlussrate
  • Weiterzahlen und Auto behalten


Die Drei Wege Finanzierung wird von den Banken der Autohersteller angeboten. Wenn die Schlussrate finanziert wird, müssen die Zinsen dafür neu verhandelt werden.

Bei einer solchen Drei Wege Finanzierung ist der Besuch einer Werkstatt des Autoherstellers meistens im Vertrag vorgeschrieben.

Als Kreditnehmer bekommt man nur den Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1). Den zweiten Teil behält die Autobank solange bis das alle Raten für das Auto abbezahlt sind.

Durch eine Restschuldversicherung kann man sich für die Weiterzahlung der Raten absichern, sollte man einmal krank werden oder die Raten nicht zahlen können.

Kann man bei der Drei Wege Finanzierung sparen? Ja. Das Angebot der Autobank enthält meistens eine Verkaufsförderung. Das Fahrzeug wird dadurch günstiger.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 12. September 2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*