So überlebst du einen Reifenplatzer

Der „Reifenplatzer“ gilt als Schreckensszenario schlechthin für jeden Autofahrer. Laut einer reifenCom-Kundenbefragung aus dem Jahr 2014 fürchten 67 Prozent der Befragten insbesondere den plötzlichen Kontrollverlust und das erhöhte Unfallrisiko. Hier erfährst du wie du vorbeugen kannst und wie du dich verhalten musst falls der Autoreifen doch mal platzt:

Dem Reifenplatzer vorbeugen

  • Reifen regelmäßig checken! Ob es zu einem „Reifenplatzer“ kommt, hängt vom Zustand der Reifen ab. Im Vier-Wochen-Turnus sollte jeder Autofahrer die Bereifung seines Fahrzeugs einem gründlichen Check unterziehen (Reifendruck und         Reifenschäden).
  • Schäden ernst nehmen! Beulen, Risse oder Einfahrschäden erhöhen das Risiko für einen Totalausfall. Ein Reifenwechsel wird in fast jedem Fall erforderlich. Wer unsicher ist, erhält Rat in Werkstätten oder bei Reifenhändlern wie reifen.com.
  • Reifendruck im Blick behalten! Zu geringer Reifendruck führt dazu, dass der Reifen überhitzt. Ein „Reifenplatzer“ ist schlimmstenfalls die Folge. Dem lässt sich vorbeugen mit regelmäßigen Reifendruckkontrollen sowie dem Beachten der RDKS-Anzeige, sofern vorhanden.
  • Warnsignale richtig deuten! Eine Reifenpanne kommt meist nicht aus heiterem Himmel, sondern kündigt sich an. Typisch sind veränderte Fahrgeräusche, Vibrationen, eine schwammige Lenkung oder ein ungewöhnliches Ziehen.
  • Besonnen handeln, wenn es doch passiert! Bei einem „Reifenplatzer“ niemals unvermittelt abbremsen – sonst droht ein Kontrollverlust! Das Fahrzeug langsam ausrollen zu lassen, ist in solcher Situation die beste Reaktion.

Wenn du als Fahrer vorbeugen möchtest, solltest du am besten ein Sicherheitstraining absolvieren. Damit lernst du deinen Wagen besser kennen und wie dieser in einer Extremsituation reagiert. Nur so bist ausreichend vorbereitet und kannst auch das Bremsverhalten richtig testen.

Was mache ich wenn der Reifen platzt?

Sollte der Reifen bei voller Fahrt platzen, ist Vorsicht geboten. Schon ein leichtes Gegenlenken in die falsche Richtung, kann das Auto ins Schleudern bringen.
Reifenplatzer auf der AutobahnUm einen Aufprall mit einem Baum oder dem Gegenverkehr zu vermeiden, sollte man folgende Tipps befolgen:

  • Reifenschafen an der Vorderachse: sanft gegenlenken, langsam ausrollen und am rechten Strassenrand halten.
  • Reifenpanne an der Hinterachse: Es wird schwieriger die Spur zu halten. Auch hier, leicht Gegenlenken und die Spur halten. Nur sehr langsam bremsen da der Wagen sonst ausbricht.

Was mache ich wenn der Wagen ins schleudern gerät? Da hilft nur noch eine Vollbremsung. Warnblinker nicht vergessen.

Reifenschaden ersetzen

Ein Reifenplatzer sieht die Versicherung als allgemeinen Betriebsschaden und nicht als Unfall. Unter bestimmten Bedingung übernimmt die Vollkasko-Versicherung aber die Kosten. Weiteres beim Handelsblatt. Neue Reifen zu sonderpreisen gibt es bei ReifenCom.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 17. Juni 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*