Fast & Furious 5 Autofilm

Als im Jahre 2001 der erste Film der „Fast & Furios“-Reihe auf den Markt kam, da sah es zunächst nicht so aus, als könnten weitere Episoden folgen. Auch die Darsteller – allen voran Paul Walker – schienen wenig Interesse daran zu haben, das nitrogeschwängerte Motorengeheul einmal mehr auf die Leinwand zu bringen. Dennoch ließ man sich zu einem zweiten Teil hinreißen, dem noch ein dritter und vierter folgten. Wenn Ihnen aber im Laufe dessen irgendwie die Lust abhandengekommen ist, der Story zu folgen, sind Sie nicht alleine. Insbesondere der dritte und vierte Film lockten nur noch wenige Zuschauer in die Kinos. Zur Verwunderung des Publikums setzten die Produzenten aber noch eins drauf und veröffentlichten den fünften Part der Saga: „Fast Five“ setzt allerdings auf ein gänzlich neues Konzept.

Willkommen im Untergrund
Zugegeben, wer den Anfang des fünften Teils verstehen möchte, muss sich notgedrungen durch den Vorgänger kämpfen. Denn dort wird Dom Toretto verhaftet. Die Handlung beginnt an genau jener Stelle – doch wird der muskelbepackte Autonarr von seinen Freunden befreit. Zu viert setzen sie sich anschließend nach Brasilien ab. Die warme Sonne können sie indes auch hier nicht genießen. Immerhin will das Leben finanziert werden und wie ginge das wohl besser, als mit einem zwielichtigen Job, der zudem noch beste Kontakte ins Verbrechermilieu ermöglicht? Natürlich spielen dabei die kraftvollen Boliden eine wichtige Rolle. Sie müssen aus den Händen eines windigen Geschäftsmannes befreit werden. E in Raubzug von einem fahrenden Zug herunter scheitert allerdings. Doch wird zumindest ein Ford GT40 entwendet, in dem sich ein Chip befindet, der den Weg zu einem Geldversteck offenbart.

Actionreiche Szenen
„Fast Five“ bleibt insofern seinem Konzept treu, als dass er auf schnelle Verfolgungsjagden und actiongeladene Sequenzen abstellt. Doch etwas hat sich verändert, wie Sie sehr bald feststellen werden. Das liegt sicherlich auch daran, dass die Autos vielleicht nicht mehr ganz so sehr im Vordergrund stehen wie noch bei den anderen Filmen der Reihe. Die heimlichen Hauptdarsteller rücken daher eher in das zweite Glied. Dennoch können etwa der Ford GT40, ein De Tomaso Pandera GTS sowie eine Corvette Grand Sport Roadster in voller Pracht bewundert werden. Weniger Autos, die dafür aber detaillierter dargestellt werden – das scheint das neue Vorhaben der Regisseure zu sein. Das heißt aber nicht, dass der Film auf rasante Überholmanöver auf den brasilianischen Straßen verzichten würde. Auch ihre Qualität steigt einmal mehr.

Fast Five greift auf bekannte Gesichter zurück
Neben Paul Walker, Vin Diesel oder Tyrese Gibson, die allesamt aus den vorherigen Teilen der „Fast & Furios“-Reihe bekannt sind, setzt dieser Film auf weitere bekannte Gesichter. Denn fast scheint es, als habe Regisseur Justin Lin für das im Jahre 2011 veröffentlichte Werk noch einmal die Kartei früherer Teilnehmer durchgeschaut und jeden eingeladen, für den sich eine freie Rolle finden ließ. Denn die meisten Gesichter sind bereits aus den anderen Parts bekannt, konnten dort aber aufgrund der Rahmenhandlung nicht zur Entfaltung kommen. Sie kehren somit auf die Leinwand zurück und machen „Fast Five“ damit zu etwas Besonderem.

Sich selbst treu geblieben
Das neue Konzept geht daher zweifelsohne auf. Das liegt sicherlich auch daran, dass die Produzenten ihre Darsteller nicht mehr in die jugendlichen Rollen gezwängt haben, die sie noch vor zehn Jahren verkörpern konnten. Die Schauspieler altern – ebenso wie das Publikum. Aus der Not wurde darum eine Tugend gemacht. Vielleicht kommt die Action dabei etwas weniger zur Geltung und sicherlich muss auch nicht jeder Zwist mit einem Duell auf der Straße ausgefochten werden. Weniger ist mehr. Und so verwundert es nicht, dass sowohl die Darsteller als auch die Autos verstärkt auf Qualität setzen. Das Tempo des Filmes ist erneut sehr hoch, mit Witz und Charme reift „Fast Five“ zudem endlich wieder einmal zu einem sehenswerten Werk der Reihe.

Fast & Furious 5 Trailer

Titel Fast Five
Originaltitel Fast Five
Genre Action
Schauspieler Vin Diesel, Paul Walker, Dwayne Johnson, Jordana Brewster, Tyrese Gibson
Regie Justin Lin
Drehbuch Chris Morgan
Produzent Neal H. Moritz, Vin Diesel, Michael Fottrell
Music Brian Tyler
Land USA
Jahr 2011
Länge 130
FSK 12

Fast & Furious Videos

Bestseller Nr. 1
Custom Fast & Furious 7 Herren's and Damen's T-Shirt X-Large
  • bouncy
  • 100% Cotton
  • Crew neck
  • Regular fit
  • Hand Wash
Bestseller Nr. 2
Fast & Furious 5 [Screen Outlaws Edition] [DVD] [Import]
  • DVD, Freigegeben ab 18 Jahren
  • Keine, Englisch
Bestseller Nr. 3
Fast Amp Furious
  • Russell Jesse
  • Book on Demand Pod
Bestseller Nr. 4
Cute Design Standard Size 20x30 Two Side Print Fast & Furious Film Star Vin Diesel Cool Man Pillowcases Protector gift for kids-8
  • Composition: 50% Contton & 50% Polyester
  • Made of durable and soft Satin Fabric
  • You can rest your head in luxurious comfort on your soft pillow
  • It's a zippered pillow case, with a zippered opening on the side
  • Customize your own style to show your personality
Bestseller Nr. 5
New Style Fast & Furious 6 Custom Hard Handy Hülle für Samsung Galaxy S7 Edge Durable Handy Hülle Cover
  • Custom-cut with access to all buttons and ports, wear and shock absorption
  • Image printed the with good and expensive machine for long lasting effect
  • Perfectly fits your phone
  • Easy to install and remove.
  • Specifically designed Durable, lightweight simply
Bestseller Nr. 8
Custom Fast & Furious 7 Herren's and Damen's T-Shirt Medium
  • bouncy
  • 100% Cotton
  • Crew neck
  • Regular fit
  • Hand Wash
Bestseller Nr. 9

Beitrag zuletzt aktualisiert am 28. Juli 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*