Mad Max 2 – Der Vollstercker

Mad Max 2 präsentiert eine Welt, in der die Zivilisation völlig zusammengebrochen ist. Es gibt kaum noch Energie. Die Suche nach Treibstoff ist zu einem Abenteuer geworden. Auch Max Rockatansky hat sich dieser Suche verschrieben und durchkämmt mit seinem aufgerüsteten V8 Interceptor die Reste der ehemaligen Industriestädte auf der Suche nach Benzin. Auf seinem Weg durchquert er verlassene Städte und Schrottwüsten.

Nachdem Max mitten im Nirgendwo von einer Motorradgang angegriffen wurde – eine Auseinandersetzung, die er zum Glück für sich entscheiden kann – findet er das Wrack eines Sattelschleppers. Gleich am nächsten Tag gerät er erneut in einen Kampf. Sein Kontrahent ist diesmal der Besitzer eines Autogyro. Auch in diesem Kampf bleibt Max überlegen.

Von seinem gescheiterten Gegner erfährt er eine interessante Neuigkeit: in der Nähe gibt es eine bewachte Raffinerie, die jede Menge Benzin birgt. Allerdings schlagen die Bewohner der Raffinerie alle Angreifer in die Flucht. Max und sein Gegner, der Captain, schließen sich zusammen und beobachten unter Bewachung von Max treuem Blue Heeler, wie die Raffinerie von einer Bande angegriffen wird. Der Angriff wird zurückgeschlagen, jedoch ergreift die Bande daraufhin nicht etwa die Flucht, sondern beginnt eine Belagerung der Raffinerie.

Als einige der Besitzer fliehen wollen, werden sie getötet. Alle, bis auf einen, den Mad Max retten kann. Mit seiner Hilfe verschafft er sich Zugang zu der Raffinerie, deren überlebende Bewohner ihm von ihren Plänen berichten. Sie wollen so viel Treibstoff wie möglich herstellen und dann mit ihren Vorräten in einer paradiesischen Gegend 2000 Meilen entfernt ganz von vorne anfangen und eine neue Zivilisation errichten. Jedoch sind sie dabei vor ein unlösbares Problem gestellt. Sie besitzen zwar einen Tankanhänger, mit dem sie 20000 Gallonen befördern können, doch fehlt ihnen eine geeignete Zugmaschine.

Mad Max bietet seine Hilfe an, jedoch unter einer Bedingung. Schafft er es, das Benzin für die Raffineriebesitzer zu transportieren, möchte er dafür mit einem Anteil am hergestellten Treibstoff belohnt werden. Der Deal gilt und Max schafft das Wrack des Sattelschleppers heran, das er zuvor gefunden hatte. Unter ständiger Beobachtung der Belagerer und nicht ohne in einen weiteren harten Kampf verwickelt zu werden, organisiert Mad Max das Wrack des Sattelschleppers. Max bereitet alles für die Flucht der Raffineriebesitzer vor, möchte aber den Sattelschlepper nicht selbst fahren.

Er erhält sein Benzin, tankt seinen V8 Interceptor voll und verlässt seine Verbündeten. Auf seinem Weg wird er von der Motorradbande gestellt und im Kampf schwer verletzt. In letzter Minute rettet er sich aus dem Wrack seines V8 Interceptor. Sein treuer Hund wird von den Gegnern getötet, die sich anschließend selbst in die Luft sprengen. Mad Max erklärt sich nun doch bereit, den Wagen mit dem Benzin zu fahren und so den Raffineriebesitzern zur Flucht zu verhelfen. Auf der Fahrt kommt es zu mehreren schweren Angriffen, jeder möchte das Benzin, das sich im Anhänger befindet, ergattern. Bei den Kämpfen kommt es zu zahlreichen Toten. Dennoch schafft Mad Max es, die restliche Gruppe in ihr Paradies zu führen, wo er sich schließlich von ihnen trennt.

Mad Max 2 Trailer

Die Daten zum Film
Mad Max 2 entstand im Jahr 1981 und feierte im August 1982 Premiere in den deutschen Kinos. Der Film hatte nach dem großen Erfolg von Mad Max ein enormes Budget und wurde zum teuersten Film Australiens – und zu einem gigantischen Schrottplatz für die im Film verwendeten Autos.

Titel Mad Max 2 – Der Vollstrecker
Originaltitel Mad Max 2 – The Road Warrior
Genre Science-Fiction
Schauspieler Mel Gibson, Bruce Spence, Virginia Hey, Emil Minty
Regie George Miller
Drehbuch Terry Hayes, George Miller, Brian Hannat
Produzent Byron Kennedy
Music Brian May
Land Australien
Jahr 1981
Länge 95
FSK 18

Mad Max Filme

Bestseller Nr. 1
Mad Max: Fury Road [dt./OV]
  • Warner Bros. (27.08.2015)
  • Amazon Video, Freigegeben ab 16 Jahren
  • Laufzeit: 120 Minuten
  • Tom Hardy - Max Rockatansky, Charlize Theron - Furiosa, Nicholas Hoult - Nux, Hugh Keays-Byrne - Immortan Joe, Nathan Jones - Rictus Erectus
  • Deutsch, Englisch
Bestseller Nr. 2
Mad Max Fury Road Black (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
  • Warner Home Video - DVD (12.10.2017)
  • Blu-ray, Freigegeben ab 16 Jahren
  • Laufzeit: 120 Minuten
  • Deutsch, Englisch
Bestseller Nr. 3
Mad Max [dt./OV]
  • Warner Bros. (01.06.2015)
  • Amazon Video, Freigegeben ab 16 Jahren
  • Laufzeit: 93 Minuten
  • Mel Gibson, Joanne Samuel, Hugh Keays-Byrne, Steve Bisley, Tim Burns
  • Deutsch, Englisch
Bestseller Nr. 4
Mad Max Collection [4 DVDs]
  • Warner Home Video - DVD (17.09.2015)
  • DVD, Freigegeben ab 16 Jahren
  • Laufzeit: 398 Minuten
  • Mel Gibson, Joanne Samuel, Hugh Keays-Byrne, Tom Hardy, Charlize Theron
  • Englisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Französisch
Bestseller Nr. 5
Mad Max 1-3 [Blu-ray]
  • Warner Home Video (07.05.2015)
  • Blu-ray, Freigegeben ab 16 Jahren
  • Laufzeit: 295 Minuten
  • Mel Gibson
  • Tschechisch, Englisch, Deutsch, Ungarisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch
Bestseller Nr. 6
Furry Fury [OV]
  • Laufzeit: 5 Minuten
  • Neil Abbott, Bruce Boyd, John Grbcich, Michelle Kittle, Jennifer Swoish
  • Englisch
Bestseller Nr. 7
Mad Max - Jenseits der Donnerkuppel
  • Warner Bros (26.02.2014)
  • Amazon Video, Freigegeben ab 16 Jahren
  • Laufzeit: 106 Minuten
  • Mel Gibson, Tina Turner, Bruce Spence, Angry Anderson, Frank Thring
  • Deutsch
Bestseller Nr. 8
Mad Max: Fury Road (Black & Chrome Edition) [dt./OV]
  • Amazon Video, Freigegeben ab 16 Jahren
  • Laufzeit: 120 Minuten
  • Tom Hardy, Charlize Theron, Nicholas Hoult, Hugh Keays-Byrne, Nathan Jones
  • Deutsch, Englisch
Bestseller Nr. 9
Mad Max - Collection [Blu-ray]
  • Warner Home Video - DVD (17.09.2015)
  • Blu-ray, Freigegeben ab 16 Jahren
Bestseller Nr. 10
Mad Max 2 - Der Vollstrecker
  • Warner Bros. (26.02.2014)
  • Amazon Video, Freigegeben ab 16 Jahren
  • Laufzeit: 96 Minuten
  • Mel Gibson, Bruce Spence, Vernon Wells, Emil Minty, Mike Preston
  • Deutsch

Beitrag zuletzt aktualisiert am 28. Juli 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*