Kfz-Diagnose

Die Fahrzeugdiagnose zeigt Fehler zu elektrischen und elektronischen Komponenten eines Fahrzeugs an. Dort wird die Fehleranalyse vorgenommen und das Auto zeigt an welche Komponenten Aufmerksamkeit bzw. eine Reparatur benötigen.

Dabei unterscheidet man zwischen

  • On-Board-Diagnose
  • Off-Board-Diagnose
Kfz OBD2 Dongle mit App
Mit einem OBD2-Dongle lassen sich die wichtigsten Fahrzeugdaten schnell & einfach auslesen

Moderne Autos verfügen über On-Board Computer, die eine Menge Fehler anzeigen. Aber das deutsche Durchschnittsauto ist 9,6 Jahre alt. Da verfügt nicht jeder über eine genaue Fehleranalyse.

Dafür gibt es die On-Board-Diagnose (OBD), die alle relevanten Funktionen eines Fahrzeugs überwacht. Zum Beispiel die Abgaswerte.

Bei Störungsmeldungen auf dem Fahrzeugdisplay können spezielle Testgeräte auch für den Laien nützlich sein, denn wenn Warnleuchten blinken herrscht hin und wieder Verunsicherung. Was tun? Den Pannendienst rufen, in die nächste Werkstatt fahren oder erst einmal selbst Hand anlegen und sich mit einem Onboard-Diagnose-Tester (OBD) auf Fehlersuche begeben? Nicht selten entpuppen sich die Fehleranzeigen nämlich als harmlos, weil einfach nur die Elektronik spinnt. Hier lassen sich mit einer Selbstkontrolle teure Werkstattkosten für die Fehlerauslese sparen.

Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) ist zusammen mit der „Auto Zeitung“ auf Fehlersuche gegangen und hat acht OBD-II-Tester einer gründlichen Überprüfung unterzogen. 

Bestes Gerät im Test ist der „CRP123 OBD2 Diagnosegerät Handscanner“ von Launch, der mit großem Abstand zu seinen Mitbewerbern mit der Bewertung „sehr empfehlenswert“ den ersten Platz im GTÜ-Test belegt. Auf den Plätzen zwei bis fünf folgen mit „empfehlenswert“ die Modelle „OBD 150 Handscanner“ von Bosch, der „iCar OBD professiononal solution Dongel“ von Vgate, der „Racekey OBD Dongel“ von Smartpilot und der „Pace Link“ von Pace. Mit lediglich „bedingt empfehlenswert“ schnitten die Testkandidaten „OBDII Fehlercode Scanner Handscanner“ von Autel und der „Autoscan Wi-Fi WLAN OBD2 Dongel“ von Berry King ab. Weit abgeschlagen auf dem letzten Platz landete mit „nicht empfehlenswert“ der „Bluetooth Torque Dongel“ von EXZA HHobd.

Die preiswerteste Diagnosetechnik sind Apps aus dem Netz, die sich mit einem kleinen Datensender, dem sogenannten Dongel, Zugang zu den wichtigsten Fahrzeug-Steuergeräten via OBD-II-Schnittstelle verschaffen. Die GTÜ-Experten testeten fünf dieser Diagnose-Dongel, die im Bereich zwischen 21 und 119 Euro liegen und ihre Daten vom Diagnosestecker per Kurzstreckenfunk ans Smartphone senden. Teurer, aber qualitativ hochwertiger sind die robusten Handscanner, die mit Kabel und Stecker mit dem Fahrzeug verbunden werden und über ein eigenes Display verfügen. Diese drei geprüften Geräte kosten zwischen 114 und 150 Euro.

Die Fehlerauslese klappte bei fast allen Testkandidaten relativ schnell. Die Ergebnisse fielen jedoch sehr unterschiedlich aus und nicht alle Geräte erkannten auch alle Fehler. Während beispielsweise der Testsieger die gefundenen Fehler in verständlichem Text auf Deutsch anzeigt, melden ein Teil der Tester nur Fehlercodes, deren Bedeutung umständlich im Web oder mithilfe von Tabellen gesucht, bestimmt und übersetzt werden muss.

Kfz-Diagnose für Privatpersonen

Die meisten Fahrzeuge verfügen über eine OBD2-Schnittstelle. In den USA für alle Fahrzeuge ab 1996 und in Europa ab Baujahr 2001. Die Computersysteme überwachen das Emissionsverhalten, Motor-Parameter (Zündwinkel, Drehzahl oder Temperaturen). Dieselmodelle haben seit 2004 eine OBD II kompatible Diagnoseschnittstelle an Bord.

Meistens befindet sich der Steckanschluss unten links unter dem Lenkrad. Genaue Angaben dazu finden sich im Bordhandbuch. Die Stromversorgung erfolgt direkt über die OBDII-Schnittstelle des Autos.

Für die Übertragung der Daten an das Smartphone ist ein Bluetooth OBD-II-Adapter nötig. Diese gibt es im Handel ab ca. 25 Euro.

Mit einem Dongle und dem Smartphone können Autofahrer unterwegs Fehlercodes über die On-Board-Diagnose-Schnittstelle OBD ihres Fahrzeugs auslesen. In Echtzeit angezeigt werden Öltemperatur, Kraftstoffverbrauch etc. Darüber hinaus zeichnet die App interessante Reisedaten auf. Das Smartphone wird damit zum erweiterten Bordcomputer.

Mit der App können die Daten bei allen Fahrzeugen, die über eine OBD II kompatible Diagnoseschnittstelle verfügen, ausgelesen werden. Benzinbetriebene Fahrzeuge von europäischen und asiatischen Herstellern sind seit dem Baujahr 2001 damit ausgerüstet, Dieselmodelle haben sie seit 2004 an Bord. US-Fahrzeuge sind bereits seit 1996 damit ausgestattet. Für die Übertragung der Daten an das Smartphone ist ein bluetoothfähiger OBD- II-Adapter erforderlich, der im Handel erhältlich ist. Im Profibereich befinden sich dann Diagnosegeräte für Pkw ab 1000 Euro aufwärts. Diese Kommen eher für Werkstätten in Frage.

Secorüt Service Gerät

Weitere Links zur Fahrzeugdiagnose

Professionelle Geräte zum auslesen:

Bestseller Nr. 1
LAUNCH Europe CRP 129 EVO OBD2 Diagnosegerät Auto Auslesegerät Kfz-Diagnose EOBD Tester 4 Systemen Motor, ABS, SRS, Automatik Getriebe + 7 Service Funktionen mit Touchscreen WiFi Update / Android
  • LAUNCH Europe Produkte sind speziell für den europäischen Markt konzipiert und bieten höchste Qualität. Neben hochwertigen KfZ-Diagnose Geräten, erhalten Sie bei uns einen Premium Kundenservice sowie 2 Jahre Garantie auf alle unsere Produkte. Profitieren Sie von unseren umfassenden Service Leistungen beim Kauf eines original LAUNCH Europe Gerätes.
  • Fehlercodes auslesen und löschen von 4 Systemen: Motor, Automatikgetriebe, ABS und SRS-Airbag
  • 7 Servicefunktionen: Öllampen-Reset, elektrischer Feststellbremsen-Reset, Batteriemanagement-System-Reset, Lenkwinkelsensor-Reset, Dieselpartikelfilter-Reset, Injektor-Programmierung, Drosselklappenanpassung
  • Unbegrenzte Software Updates: Die regelmäßigen Software Updates von LAUNCH Europe sind für das Creader Professional 129 EVO kostenfrei und können durch ein One-Click Verfahren einfach und schnell von Ihnen durchgeführt werden. Es braucht lediglich eine Wifi-Verbindung.
  • Sprache: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch

Fahrzeuge Orten

Manche Geräte verfügen über einen Slot zum Einstecken einer SIM-Karte. Standortabfragen können per SMS und per Link über Google Maps, aber auch auf dem Web-Portal von Pekatronic erfolgen. So wird eine extrem schnelle Überwachung und Ortung von Fahrzeugen oder Fahrzeugflotten gewährleistet.

Sollte das Ortungssystem entfernt oder das Verlängerungskabel gezogen werden, erfolgt eine Alarmmeldung an bis zu drei Rufnummern. Das System eignet sich ideal für Vermietfahrzeuge, zur allgemeinen Überwachung von PKW und LKW oder für Baustellenfahrzeuge. Da viele Kfz-Typen bereits über eine OBDII-Schnittstelle verfügen, ist diese effektive GPS-Ortung jetzt praktisch überall einsetzbar.

Häufige Fragen

Was kann man über OBD2 auslesen?

Motor RPM, rechnerisch ermittelte Motorlast, Fahrzeuggeschwindigkeit, Lastwert, Kühlmitteltemperatur, Kraftstoff-System-Status, Einspritzzeiten, Zündverhalten, Ansauglufttemperatur, Lufttemperatur, Luftdurchsatz, Drosselklappenstellung, Batterieleistung, Katalysator-Funktion, Abgaswerte, Kraftstoffdruck, Tankstatus, Abgaswerte Kurz- und langfristiger Fuel-Trim, Absolute Drosselklappenstellung uvm.

Mit welchen Apps kann man die Daten auslesen?

Gängige Apps zum auslesen der Fahrzeugdaten sind: Torque | ScanMaster | EOBD Facile | OBD Car Doctor Free | OBD2-ELM327 Car | Diagnostics | Carista OBD2 | OBD Dashboard | ScanMyOpel Lite | OBDLink | hobDrive Demo | Scanator Android | Carfly | Dash Command | OBD2 Scaner (Olivia Drive) | VAG DPF | Piston

Wo befindet sich der Stecker zum auslesen?

Je nach Fahrzeug kann sich der Steckplatz an folgenden Plätzen befinden:
– im Motorraum
– in der Mittelkonsole
– neben der Handbremse
– neben dem Schalthebel
– neben der Lenksäule
– an der Unterseite der Instrumententafel

Welche Fahrzeuge unterstützen die OBD2-Diagnose?

Die meisten Fahrzeuge verfügen über eine OBD2-Schnittstelle. in Amerika für alle Fahrzeuge ab 1996 und in Europa seit dem Baujahr 2001. Dieselmodelle haben seit 2004 eine OBD II kompatible Diagnoseschnittstelle an Bord.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 6. März 2021

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.